Logo Musikhandel-Online

Hier finden Sie den Fachhändler in Ihrer Nähe:
www.noten-vor-ort.de

GEMA: Erste Schritte zu einem fairen Ausgleich zwischen Urhebern und Online-Plattformen

Die EU-Kommission hat heute ihre Pläne zur Modernisierung des Urheberrechts vorgestellt. Die Position der Urheber soll vor allem dahingehend gestärkt werden, dass diese künftig ihre Rechte gegenüber Online-Plattformen besser durchsetzen können. Darüber hinaus soll der Zugang zu kreativen Inhalten im Online-Bereich durch eine vereinfachte Rechteklärung in Europa verbessert werden. Die GEMA wertet die Vorhaben der Kommission als einen wichtigen ersten Schritt, um faire Bedingungen für kreative Inhalte im digitalen Binnenmarkt zu schaffen.

Streaming-Abos bei 16- bis 24-Jährigen immer beliebter

Der internationale Marktforscher Ipsos hat die globalen Konsumgewohnheiten bei Musik untersucht. Die Studie wurde in 13 führenden Musikmärkten auf vier Kontinenten von März bis April 2016 durchgeführt. 71% der Internetnutzer im Alter von 16-64 Jahren beziehen Musik aus lizenzierten Quellen: Sie kaufen CDs, Vinyl-Schallplatten oder Downloads, sie nutzen Streaming-Dienste oder lizenzierte Musikvideo-Plattformen. Knapp die Hälfte aller Internetnutzer (48%) hat in den letzten sechs Monaten für den Konsum von Musik bezahlt.

Ricordi Berlin verlegt Bernhard Lang

Der G. Ricordi & Co. Bühnen- und Musikverlag (Berlin) übernimmt den Katalog von Bernhard Lang und wird zukünftige Werke des österreichischen Komponisten veröffentlichen. Das Repertoire umfasst mehr als 100 Kompositionen, darunter 11 Bühnenwerke. Für die Zukunft ist unter anderem „ParZeFool- Der Tumbe Thor“ geplant, eine Neuinterpretation von Richard Wagners Oper „Parsifal“. Das Bühnenwerk wird 2017 bei den Wiener Festwochen uraufgeführt, Regie führt Jonathan Meese. Bernhard Lang ist nach Georg Friedrich Haas der zweite international renommierte Komponist, der im Jahr 2016 zu Ricordi Berlin wechselt.

BMG bei Bertelsmann zum eigenständigen Bereich aufgestiegen

Premiere für das Vorzeigeprojekt BMG bei Bertelsmann. Wegen der großen Erfolge ist ab jetzt BMG Music Group ein eigenständiger Bereich bei Bertelsmann. Darum gab es heute zum ersten Mal konkrete Zahlen des Unternehmens.

E-Paper
Lesen Sie die aktuelle Ausgabe auf Ihrem PC, Smartphone oder Tablet. Bedienungstipps hier.
Abonnieren Sie

Aktuelle Ausgabe Musikhandel

Probeexemplar bestellen