Logo Musikhandel-Online

Hier finden Sie den Fachhändler in Ihrer Nähe:
www.noten-vor-ort.de

VG Musikedition: Neuer Verteilungsplan für Sparte “Fotokopieren in Musikschulen”

Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung haben die Mitglieder der VG Musikedition zahlreiche Änderungen in der Satzung, dem Berechtigungsvertrag und den Verteilungsplänen beschlossen. Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Umsetzung der Vorschriften des neuen Verwertungsgesellschaftengesetzes (VGG), das am 1. Juni 2016 in Kraft getreten ist und das bisherige Urheberwahrnehmungsgesetz ablöste. So müssen die Verwertungsgesellschaften u.a. ihre Mitgliederversammlungen zukünftig in elektronischer Form durchführen, d.h. die Berechtigten werden die Möglichkeit haben, ihre Stimme im so genannten „E-Voting-Verfahren“ abzugeben und die Mitgliederversammlung im Live-Stream verfolgen zu können.

Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz ist Preisträger der Auszeichnung “Bestes Konzertprogramm” der Spielzeit 2016/2017

Die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz  ist Preisträger der Auszeichnung “Bestes Konzertprogramm” der Spielzeit 2016/2017 Nachdem in der vergangenen Spielzeit der Staatskapelle Halle der Preis für „Das beste Konzertprogramm“ zuerkannt worden war, zeichnet der Deutsche Musikverleger-Verband in der Spielzeit 2016/2017 die Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz für die herausragende Qualität ihres Konzertangebots mit diesem renommierten Preis aus.

Schockzustand der Musikverleger hält an: Keine Entwarnung nach den Urteilsgründen

Nach der verheerenden Entscheidung des Berliner Kammergerichts führt auch die jetzt veröffentlichte schriftliche Begründung zu weiterem Unverständnis und schierer Fassungslosigkeit bei den deutschen Musikverlagen. Die Urteilsgründe legen ein Fehlurteil nahe, da wichtige Vorschriften des neuen Verwertungsgesellschaftengesetzes (VGG) nicht beachtet wurden.

Berliner Musikschulen jubeln über neue rot-rot-grüne Landesregierung

Zwei Monate nach der Abgeordnetenhauswahl ist in Berlin der Koalitionsvertrag für die bundesweit erste rot-rot-grüne Landesregierung unter SPD-Führung geschlossen worden. Die Spitzen von SPD, Linken und Grünen haben sich auf ihr Regierungsprogramm geeinigt. Nach zehnjähriger Pause bekommt die Bundeshauptstadt danach wieder ein eigenständiges Kulturressort. Bislang lag es in der Verantwortung des Regierenden Bürgermeisters. Kultursenator soll der Landesvorsitzende der Linken, Klaus Lederer, werden, Staatssekretär war Tim Renner.

Existenzbedrohendes Urteil schockt die deutschen Musikverleger

Mit blankem Entsetzen haben die deutschen Musikverleger die Entscheidung des Kammergerichts Berlin vom 14. November 2016 zur Kenntnis genommen, wonach die GEMA nicht berechtigt ist, den Musikverlagen die Verlegeranteile aus den Ausschüttungen der Wahrnehmung von Nutzungsrechten auszuzahlen.

E-Paper
Lesen Sie die aktuelle Ausgabe auf Ihrem PC, Smartphone oder Tablet. Bedienungstipps hier.
Abonnieren Sie

Aktuelle Ausgabe Musikhandel

Probeexemplar bestellen